Brustkrebs

Brustkrebs
 
Ihr Kontakt zu uns

Was ist Brustkrebs?

Brustkrebs (Mammakarzinom) ist in Deutschland die häufigste Krebserkrankung bei Frauen[1]. Warum genau und unter welchen Bedingungen Zellen ungebremst wachsen und sich daraus ein bösartiger Tumor entwickelt, konnte die Forschung noch nicht abschließend klären. Die Diagnose Brustkrebs ist für betroffene Frauen natürlich erst einmal ein Schock. Fest steht jedoch, dass Brustkrebs inzwischen in der Regel sehr gut behandelt werden kann. Das gilt insbesondere dann, wenn der Tumor noch klein ist und frühzeitig erkannt wird.

Wichtig für Sie ist daher, sich über die Erkrankung gut zu informieren, die persönlichen Risikofaktoren zu kennen und die Angebote der Früherkennung zu nutzen. Je besser Sie über Brustkrebs aufgeklärt sind, desto besser können Sie mitreden und Ihre Behandlung mitentscheiden. Wir wollen Ihnen mit diesem Angebot helfen, selbstbestimmt mit der Diagnose Brustkrebs umzugehen.

Was Sie noch wissen sollten

Bei Brustkrebs handelt es sich zwar um die häufigste, aber nicht um die gefährlichste Krebserkrankung bei Frauen. Frühzeitig erkannt, ist heute meist eine brusterhaltende Therapie möglich.

Auch Männer erkranken an Brustkrebs, allerdings wesentlich seltener. Unter 100 betroffenen Frauen findet sich statistisch gesehen ein erkrankter Mann.

Quellenangaben
[1] Daten des Statistischen Bundesamtes Deutschland aus den Jahren 2003 bis 2006, Fachserie 12, Reihe 4 Datensatz: Todesursache Mammakarzinom