Herzinfarkt

Herzinfarkt
 
Ihr Kontakt zu uns

Wie kann ich einen Herzinfarkt selbst erkennen?

Meist ist ein Herzinfarkt für den Betroffenen ein völlig überraschendes Ereignis, das tendenziell häufiger am frühen Morgen oder bei Anstrengungen auftritt. Aber auch psychischer Stress wie z. B. ein heftiger Streit oder die Aufregung bei einem Sportereignis können einen Herzinfarkt auslösen.

Typisches Symptom ist ein plötzlich einsetzender starker Brustschmerz, oft verbunden mit einem Druckgefühl im Brustkorb und Atemnot. Ein Schmerz, der auch in Ruhe anhält, tendenziell zunimmt und oft Todesangst erzeugt. Häufig strahlen die Schmerzen auch in die Arme, die Schulter, den Unterkiefer oder den Oberbauch aus. Viele Patienten leiden zudem unter Atemnot, Unruhe, kalten Schweißausbrüchen, Übelkeit und Erbrechen. Nicht wenige Herzinfarkte verursachen allerdings auch gar keine bzw. sehr untypische Symptome. Solch ein „stummer Infarkt“ wird dann oft erst nachträglich, z. B. anlässlich einer EKG-Untersuchung, diagnostiziert.

Wenn Sie auch nur den geringsten Verdacht haben, bei Ihnen könnte ein Herzinfarkt vorliegen – zögern Sie nicht, sondern rufen Sie per 112 den Rettungsdienst! Verlieren Sie keine wertvolle Zeit, indem Sie erst den Hausarzt konsultieren und fahren Sie in keinem Fall selbst in die Klinik.

Sollten nicht Sie selbst betroffen sein, sondern ein Angehöriger, Arbeitskollege oder Nachbar, so versuchen Sie den Betroffenen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu beruhigen. Lagern Sie den Oberkörper hoch und lockern Sie die Kleidung, damit er besser atmen kann. Falls der Betroffene das Bewusstsein verliert und Sie keine Atmung und/oder keinen Puls mehr feststellen können, müssen Sie sofort mit einer Herzdruckmassage beginnen. An Flughäfen, Bahnhöfen und vielen anderen öffentlichen Orten gibt es zunehmend automatische Defibrillatoren. Benutzen Sie diese, falls bei einem Bewusstlosen der Verdacht auf einen Herzinfarkt besteht: Sie können so mögliches Kammerflimmern – und damit die Hauptursache eines plötzlichen Herztodes – beenden.

Was Sie noch wissen sollten

Frauen erleiden zwar seltener einen Herzinfarkt als Männer. Sie sterben aber häufiger daran. Der Grund: Oft wird ein Herzinfarkt bei Frauen nicht als solcher erkannt, denn sie haben sehr viel häufiger als Männer untypische Symptome. Manchmal fehlt der charakteristische Brustschmerz völlig, es treten lediglich Schmerzen im Oberbauch verbunden mit Übelkeit und Erbrechen auf. Dies lässt Betroffene zunächst nicht an einen Herzinfarkt denken – und leider auch viele Ärzte, bei denen sie sich vorstellen.