Magnetresonanztomographie

Magnetresonanztomographie
 
Ihr Kontakt zu uns

Der aktuelle Stand der Technik.

Eine MRT-Untersuchung ist normalerweise für den Patienten mit relativ lauten Klopfgeräuschen vom Scanner verbunden. Für bestimmte Geräte existieren heute aber Möglichkeiten, diese störende Geräuschentwicklung um bis zu 90% zu senken. Dies kommt besonders der Untersuchung von Kindern zugute.

Durch die Kombination von neuer Hard- und Software konnte in den letzten Jahren zudem die Bildqualität signifikant verbessert und damit für den Patienten eine deutlich höhere Diagnosesicherheit erzielt werden.

Gerade Patienten, die sich in engen Räumen nicht wohl fühlen, profitieren von Geräten, bei denen der Röhrendurchmesser auf 70 cm erweitert und die Länge des Tunnels deutlich reduziert ist. Die neuesten Geräte bieten darüber hinaus die Möglichkeit von wechselnder, farbiger Beleuchtung.