Röntgen

Röntgen
 
Ihr Kontakt zu uns

Wie läuft eine Röntgenuntersuchung ab?

Je nachdem welche Körperregion untersucht werden soll, werden Sie gebeten, sich an das Röntgengerät zu stellen, zu setzen oder sich auf den Untersuchungstisch zu legen. Zum Schutz der strahlungsempfindlichen Keimzellen wird Ihnen ein Bleischutz umgelegt. Während das Röntgenbild erstellt wird – dies dauert oft nur Sekunden – sollten Sie sich nicht bewegen.

Wundern Sie sich nicht, wenn der Arzt und seine Assistenten während der Röntgenuntersuchung den Raum verlassen. Durch die vielen Untersuchungen, die sie vornehmen, würden sie sonst mit einer zu hohen Strahlendosis belastet werden.

Je nachdem welche Körperregion untersucht werden soll, kann es sein, dass Sie ein Kontrastmittel erhalten. Dieses bekommen Sie entweder zu trinken oder als Infusion verabreicht. Ob ein Kontrastmittel bei Ihnen nötig ist, wird Ihr Arzt im Vorfeld der Untersuchung mit Ihnen besprechen.